Navigation

Förderprogramme

Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum

Mit dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) hat das Land Baden-Württemberg ein Förderangebot für die strukturelle Entwicklung ländlich geprägter Gemeinden und Dörfer geschaffen. Förderschwerpunkte sind unter anderem die Stärkung der Ortskerne, die Sicherung der Grundversorgung und die Schaffung von Arbeitsplätzen um einer möglichen Abwanderung junger Menschen entgegenzuwirken.

Weitere Informationen zum ELR erhalten Sie auf der Homepage des Ministeriums Ländlicher Raum und Verbraucherschutz.

Einen Überblick über die Fördervoraussetzungen sowie die erforderlichen Antragsvordrucke erhalten Sie
auf der Homepage der Regierungspräsidien.

Förderprogramm "Spitze auf dem Land! Technologieführer für Baden-Württemberg"

Mit der Förderlinie „Spitze auf dem Land! Technologieführer für Baden-Württemberg“ will das Land kleine und mittlere Unternehmen mit weniger als 100 Beschäftigten im Ländlichen Raum ansprechen, die das Potenzial zur Technologieführerschaft erkennen lassen, indem sie Innovationsfähigkeit und ausgeprägte Technologiekompetenz in der Umsetzung und Anwendung innovativer Produktionsprozesse und Produkte aufweisen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Ministeriums Ländlicher Raum und Verbraucherschutz.

Die Fördervoraussetzungen und Antragsvordrucke finden Sie auf der Homepage der Regierungspräsidien.

LEADER 2014-2020

LEADER ist ein Regionalentwicklungsprogramm der Europäischen Union und des Landes Baden-Württemberg zur Förderung innovativer Entwicklungsansätze und Projekte im ländlichen Raum. Ziel ist eine nachhaltige Entwicklung und die wirtschaftliche Stärkung strukturschwacher ländlicher Regionen in Europa. LEADER steht für "Liason entre actions de developement de l'economie rurale", was soviel bedeutet wie "Verbindung von Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft".

Die Entwicklung der ländlichen Regionen im Rahmen von LEADER soll unter Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger erfolgen. Die EU gibt dabei nur einen groben Rahmen vor. Verantwortlich für die Umsetzung des LEADER-Programms auf regionaler Ebene sind sogenannte LEADER-Aktionsgruppen, die sich aus privaten und öffentlichen Akteuren aus der Region zusammensetzen.

LEADER Regionalentwicklungsverein Hohenlohe-Tauber e.V.

Das LEADER-Aktionsgebiet Hohenlohe-Tauber besteht aus 26 Städten und Gemeinden und liegt in den drei Landkreisen Hohenlohekreis, Main-Tauber-Kreis und Schwäbisch Hall. Im Fördergebiet leben rund 107.000 Einwohnerinnen und Einwohner auf einer Fläche von ca. 1.444 km². Verwaltungstechnisch ist es dem Regierungsbezirk Stuttgart zugeordnet.

Das Regionale Entwicklungskonzept (REK) der LEADER-Aktionsgruppe Hohenlohe-Tauber beinhaltet folgende vier thematische Handlungsfelder:

Lebenswertes Hohenlohe-Tauber: Perspektiven für Jugend und Senioren
Anziehendes Hohenlohe-Tauber: Verborgene Schätze
Prosperierendes Hohenlohe-Tauber: Zukunftsträchtiges Wirtschaften
Attraktives Hohenlohe-Tauber: Inwertsetzung Kulturlandschaft

Zur Zusammenfassung des Regionalen Entwicklungskonzeptes (REK)

Das vollständige Regionale Entwicklungskonzept sowie weitere Informationen über die Aktivitäten des Regionalentwicklungsverein Hohenlohe-Tauber e.V. finden Sie auf der Homepage http://www.leader-hohenlohe-tauber.de/

Forschungsförderung für Unternehmen

Horizont 2020 - EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation

Weitere Informationen zu Horizont 2020 und zur Antragsstellung erhalten Sie beim Steinbeis-Europa-Zentrum oder der W.I.H.- Wirtschaftsinitiative Hohenlohe GmbH.

ZIM - Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand ist das Basisprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie für die marktorientierte Technologieförderung der mittelständischen Wirtschaft in Deutschland. Das Programm soll kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) und mit diesen kooperierenden Forschungseinrichtungen (FE) eine Teilfinanzierung von  Forschungs- und Entwicklungsprojekten ermöglichen.   

Das Land Baden-Württemberg gibt seit Frühjahr 2008 so genannte "Innovationsgutscheine" an kleine und mittlere Unternehmen aus. Unter bestimmten Voraussetzungen gibt es eine finanzielle Förderung für die Planung, Entwicklung und Umsetzung neuer Produkte oder Dienstleistungen beziehungsweise für deren qualitative Verbesserung.

Informationen erhalten Sie auch bei der IHK Heilbronn-Franken

.

Förderprogramme zur Digitalisierung

Das Wirtschaftsministerium BW hat mehrere Förderprogramme und Förderaufrufe zur Unterstützung der digitalen Transformation im Rahmen der "Initiative Wirtschaft 4.0 Baden-Württemberg" gestartet, u.a. die Digitalisierungsprämie, die Förderung „Go Digital“ sowie die Innovationsgutscheine Hightech Digital. Nähere Informationen zu den Förderprogrammen finden Sie unter www.wirtschaft-digital-bw.de - Maßnahmen.

Weitere Informationen

Programme für KMU

Einen Überblick über die wichtigsten Finanzierungsmöglichkeiten für europäische KMU erhalten Sie hier.

Förderprogramme zur Digitalisierung

Förderdatenbank

Mit der Förderdatenbank des Bundes im Internet gibt die Bundesregierung einen umfassenden und aktuellen Überblick über die Förderprogramme des Bundes, der Länder und der Europäischen Union. 

Zur Förderdatenbank

Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR)

LEADER Regionalmanagement Hohenlohe-Tauber

Horizont2020

Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand - ZIM

Steinbeis-Europa-Zentrum